Bewertungen für Arrecife

Arrecife

-
Arrecife
7
Unterkünfte
1
Sehenswürdigkeit

6 Bewertungen

01.04.2014
bremerseefahrer
Eine weisse Hauptstadt am blauen Meer
Eine weiße Stadt am blauen Meer, das ist A., mein Lieblingsziel mit dem Fahrrad. Man kann so herrlich entspannt am Meer längs fahren von der Costa Teguise in die Hauptstadt. Nur ein kurzes Stück muß man die Straße benutzen,sonst geht es immer nur abseits der Straße.Rund um den kleinen Binnenhafen am Charco de San Gines lässt es sich herrlich Radfahren,oder auch Bummeln.Viele Cafes+Bars gibt es hier,auch eine Kirche mit Rosenkranzmadonna.Auf der Promenade wurde gerade eine Militärmarsch abgehalten, mit Blasmusik, Ehrenbezeugung+scharfen Waffen.Vorne an meiner Trinkhalle wurde wie immer Domino gespielt, mit vollem Einsatz+immer Lautstark.Meine Pause von der Radtour wurde mit einem Grande Expresso versüßt,vorne am Wasser ließen die Spanier ihre ferngesteuerten Segelboote Regatta fahren.Wenn kein Kreuzfahrer im Hafen liegt+kein Markt abgehalten wird, geht es hier ruhiger zu in der Hauptstadt am Meer,eine herrlich entspannte Atmosphäre in Arrecife auf der Promenade am Meer,ich liebe es.
  • ReisegruppePaar
  • AbreiseFeb. 2014
Allgemeiner Eindruck 9.0
Allgemeiner Eindruck 9.0
Nachtleben 7.0
Kulturelles Angebot 8.0
Umgebung 6.0
Strände 9.0
Atmosphäre 10.0
Sorge um die Natur 8.0
21.01.2013
bremerseefahrer
Unser Traumziel bei Eis und Schnee
Eine weiße Stadt-am blauen Meer, mit Stadtstrand, Promenade+ohne Hochhäuser, welche Stadt könnte das sein-natürlich Arrecife-Ohne gleichen. Ich kenn keine andere Stadt mit dieser Atmosphäre. Der Kreuzfahrerhafen, der etwas abseits liegt, gehört nicht dazu, das ist keine Schönheit. Neuerdings wird man als normaler Tourist auch nicht mehr durchgelasssen, wegen der allgemein umgreifende Sicherheitshysterie wird der Zugang verweigert, Amerika sei Dank. Aber die Promenade bis zur Playa Honda ist sehenswert. Am Stadtstrand gibt es jetzt auch einen Radfahrweg in beide Richtungen, auch mit dem Auto kann man jetzt in beide Richtungen am Meer längs gondeln, leider immer im Stau. Aber da es ja so schön ist, stört es keinen. Mein Zielpunkt war immer die Bude am Ende der Stadtpromenade, eine Pause bei der Radtour mit freundlicher Begrüssung baut einen wieder auf. Einen Bummel über den Markt an der Kirche sollte man sich gönnen, bei einem preiswerten Einkauf freut sich auch die Ehefrau. Schön wars.
  • ReisegruppeFreunde
  • AbreiseDez. 2012
Allgemeiner Eindruck 10.0
Allgemeiner Eindruck 10.0
Nachtleben 8.0
Kulturelles Angebot 8.0
Umgebung 8.0
Strände 9.0
Atmosphäre 10.0
17.01.2011
bremerseefahrer
Insel-Hauptstadt mit Flair+Promenade
Jedes Jahr, wenn wir auf Lanzarote sind, zieht es uns nach Arrecife auf die Promenade, ob am Morgen oder am Nachmittag mit dem Rad am Fischerhafen Charco de San Gines vorbei, an der Promenade längs, bis zu meiner Trinkhalle, wo Miß Havanna mir einen Expresso mit Wasser serviert+die alten Insulaner ihr Domino spielen, mit viel Geschrei, Vino Tinto+Veterano. Hier fühlt man sich wohl. Die einen machen ihre Fische sauber, die anderen bringen ihre Segelboote ins Wasser+ die dritten geniessen die frische Seeluft, die Sonne+leider auch viele noch ihre Glimmstengel. In der Hpt. Einkaufsstr. kann man sich auch niederlassen, Cafe trinken, die schönen alten Holzbalkone bewundern, am Markttag die vielen Stände auf der Promenade besuchen+am Abend den Sonnenuntergang am Meer geniessen. Das besondere Flair dieser Stadt zieht uns immer wieder an. Man hat hier auch viel Zeit, man hat nicht das Gefühl, das hier irgend jemand arbeitet, außer meiner kleinen Cubanerin, die darf mir noch einen einschenken.
  • ReisegruppePaar
  • AbreiseJan. 2011
Allgemeiner Eindruck 10.0
Allgemeiner Eindruck 10.0
Nachtleben 9.0
Kulturelles Angebot 8.0
Umgebung 9.0
Strände 9.0
Atmosphäre 10.0
20.01.2011
bremerseefahrer
Kreuzfahrerhafen mit neuer Zuwegung
Der Fähr+und Handelshafen von Arrecife hat eine neue Zuwegung für Fußgänger, Kreuzfahrer+Radfahrer. Mehrere Jahre hat es gedauert, bis die Gemeinde den neuen Fuß+Radweg am Hafen längs fertiggebaut hat. Bis dahin mußten die Kreuzfahrer an der viel befahrenden Straße ohne Fußweg über einen viel zu langen Weg laufen, die Bus+Taxifahrer haben sich gefreut. Jetzt ist der Weg vom Hafen in die Stadt erheblich kürzer geworden, über ein paar Serpentinen führt der Weg direkt vom Hafen in die Stadt. Leider ist die blaue Pforte nur auf, wenn ein Kreuzfahrer im Hafen liegt. Kein Schiff-Pforte zu. Dann muß man von dem neuen Weg wieder runter+weiter über Sandwege, ein Firmengelände mit viel Schrott+ kommt dann oberhalb des Kreisels wieder auf die Straße. Auch das Schiffe schauen wird einem neuerdings von der Policia erschwert, bei dem "MeinSchiff" von der TUI durften wir nicht mehr in den Hafen-Sicherheitsbedenken? Angst wie in USA? Oder liegt es nur an dem jeweiligen Polisten an der Schranke?Schade
  • ReisegruppeFamilie mit Jugendlichen
  • AbreiseDez. 2010
Allgemeiner Eindruck 9.0
Allgemeiner Eindruck 9.0
Umgebung 9.0
Atmosphäre 9.0
19.08.2010
bremerseefahrer
Ein Fährhafen mit mangelhafter Zuwegung
Der Fähr-+Kreuzfahrerhafen von Arrecife liegt nördlich der Hauptstadt+ist eigentlich nur mit dem Auto+Bus gut zu erreichen. Fuß-+Radwege in den Hafen gibt es nur im Hafen selbst, unterwegs muß man an einer sehr stark befahrenden Straße entlang, also nicht ungefährlich. Der Bau der Fuß+Radwege wird seit Jahren geplant+auch schon angefangen, aber irgendwie ist hier der Wurm drin, es geht nicht weiter. Aber wenn man erst mal da ist+die Policia einen am Hafeneingang durchgelassen hat, dann kann man Schiffe sehen+das jeden Tag ein Neues. Viele Taxen+Busse sind dann unterwegs, man muß dann mit dem Rad aufpassen. Aber es gibt immer was Neues zu sehen. Kapitäne, die ihr Schiff nicht verlassen wollen oder können, Reiseleiter, die auf Zuspätkommer warten+im Stress sind, Kreuzfahrtouristen, die vor Schussellichkeit über ihre eigenen Füsse stolpern, oder Proviantmeister, die ihre anglieferten Kohlköpfe+Klorollen zählen. Es gibt viel zu schauen, morgen fahren wir zu einem anderen Schiff wieder her.
  • ReisegruppeFreunde
  • AbreiseDez. 2009
Allgemeiner Eindruck 8.0
Allgemeiner Eindruck 8.0
Umgebung 7.0
Atmosphäre 8.0
05.05.2010
bremerseefahrer
Mit die schönste Hauptstadt auf den Kanaren
Die Promenade am Meer ist mit das Schönste was Arrecife zu bieten hat. Sie geht über den größten Teil der Stadt und immer zieht es einen wieder hier hin. Nur das kleine Stück vom Kreuzfahrthafen bis in die Stadt, das kriegen die Behörden einfach nicht gebacken. Alle die mit dem Kreuzfahrtschiff ankommen und ein bißchen was für ihre Bewegung tun wollen, kriegen einen Schock, wenn sie zu Fuß in die Hauptstadt wollen. Man kann sie sehen, aber der Weg dorthin ist eine Zumutung. Also doch mit dem Bus oder dem Taxi, die wollen ja auch leben. Wir haben uns immer ein Rad gemietet, aber das war von der Costa Teguise auch nicht ohne. Mit dem Rad kann man die Hauptstadt und ihre Umgebung am besten erkunden. Und nicht zu vergessen: Die Aussicht vom Cafe im 17ten Stock des Hotels, das sollten sie sich nicht entgehen lassen. Und noch etwas besonderes: Die kostenlosen Trimmgeräte direkt am Meer im Park südlich vom Zentrum, hier kam man etwas für seine Gesundheit tun. Alles in allem-hier gehts gut!!!
  • ReisegruppePaar
  • AbreiseNov. 2009
Allgemeiner Eindruck 9.0
Allgemeiner Eindruck 9.0
Nachtleben 9.0
Kulturelles Angebot 10.0
Umgebung 8.0
Strände 7.0
Atmosphäre 10.0